„Wer schlank sein will, muss essen“

Dieser Spruch konnte mich jahrelang selber nicht überzeugen. Warum ich es begriffen habe und wie ich es schaffe dauerhaft schlank zu bleiben, kannst Du hier nachlesen. Da ich immer wieder selber vor der Herausforderung stehe, neben dem ohnehin schon stressigen Alltag, Zeit für die Recherche gesunder Rezepte und das anschließende Kochen zu haben, möchte ich Dir diese Last heute abnehmen.

Du bekommst von mir eine Einkaufsliste, mit der Du fünf Gerichte kochen kannst, mit denen Du und eine weitere Person in der Regel für acht Tage (Freitag bis Freitag) essenstechnisch versorgt seid. Das ist doch mal ein Deal, oder? Am besten schnappst Du Dir jetzt einen Zettel und Stift und notierst Dir die Einkaufsliste. Tuncel und ich nutzen übrigens die App „Bring“. Ein digitaler Einkaufszettel, den beide Partner unabhängig voneinander pflegen und darauf zugreifen können – einfach genial. Mein Vorschlag: Du gehst am besten freitags nach der Arbeit einkaufen.

Deine Einkaufsliste für acht Tage für zwei Personen für fünf Gerichte

1 Bund Frühlingszwiebeln, Knoblauch, 1 Brokkoli, 1,2 kg Hähnchenbrustfilet, 450 g frische Champignons, Tomatenmark, rote Currypaste, 1 Liter fettarme Milch, Gemüsebrühe instant, Sojasoße, 500 g Nudeln (Penne), 1 Packung geriebener Käse (light), 1 Packung Frischkäse (light), 1 kg Kartoffeln, 500 g Cocktailtomaten, 1 Packung Feta (light), 3 Dosen Thunfisch in Wasser, 1 Packung Eier, 1 Packung Strauchtomaten, Zwiebeln, 3 rote Paprika, 1 Dose Mais, rote Linsen, 1 Gurke, 1 Glas Gewürzgurken, 1 Zitrone, 1 Dose stückige Tomaten, Kichererbsen, 1 Packung Reis.

Ich bin davon ausgegangen, dass Du die gängigen Gewürze wie z. B. Salz, Pfeffer, Curry, Paprika, Chilli, … und Olivenöl im Haus hast. Falls das nicht der Fall sein sollte, schaue bitte nochmal genau in die Rezepte und notiere Dir auch die erforderlichen Gewürze.

Freitag gibt es einen Nudelauflauf mit Curry-Hähnchen

Das Gericht reicht für Freitag und Samstag für zwei Personen. Ich komme persönlich super mit Nudeln klar, insbesondere wenn ich Samstagmorgen trainieren gehe, so habe ich besonders viel Energie. Probiers mal aus. Samstag bist Du noch bestens mit dem Auflauf versorgt und musst nicht in der Küche stehen, insbesondere am Wochenende gold wert, so kannst Du Dich noch schöneren Dingen im Leben widmen. Zudem finde ich, dass Aufläufe am nächsten Tag besonders gut schmecken, weil sie dann richtig gut durchgezogen sind.

Hier geht’s zum Rezept.

Sonntag zauberst Du Dir einen rote Linsen Salat

Sonntags in der Küche stehen macht mir gar nichts aus. Meist hab ich dann etwas mehr Zeit als unter der Woche und muss mich nicht stressen. Der Salat reicht auch Montag noch. So kannst Du Dir entweder Deine Lunch-Box für die Arbeit bestücken oder hast abends nach Feierabend essenstechnisch überhaupt keinen Stress. Kennst Du das auch zu gut? Du kommst abends ausgehungert von der Arbeit nach Hause, hast nichts vorgekocht und fällst dann in Windeseile über allerlei (leider eher ungesundes) Essbares was Du finden kannst her? Kann Dir mit dem Wochenplan nicht passieren – und glaube mir: Wer schlank sein will, muss (gesund) essen.

Hier geht’s zum Rezept.

Dienstagabend bereitest Du Dir eine geniale low carb Pizza zu

Du bist froh, dass Du den Dienstag im Büro auch überstanden hast und freust Dich eigentlich nur noch auf die Couch. Ich kann Dich beruhigen: Die Pizza ist zum Glück im Handumdrehen zubereitet (eine Runde Netflix ist also nach der Pizza definitiv noch drin) und dazu auch noch super gesund. Für mich darf es einmal die Woche ruhig low carb sein. Am nächsten Tag fühlt sich mein Bauch direkt etwas flacher an. Probiers mal aus.

Hier geht’s zum Rezept.

Mittwochabend kochst Du Kartoffel-Hähnchen-Auflauf

Ich mag dieses Gericht besonders gerne, da es für mich die perfekte Alternative zum Old-School Fitnessteller (Hähnchen, Brokkoli und Reis) darstellt. Die Kombination Kartoffeln, Hähnchen, Tomaten inkl. der mediterranen Gewürze ist mein persönliches Highlight. Der Auflauf reicht wieder für zwei Tage.

Hier geht’s zum Rezept.

Freitag gibt’s ein Thunfisch-Kichererbsen Curry

Das Gericht ist wieder Mal aus der Kategorie: Super easy gemacht und tip top Nährwerte. Es eignet sich perfekt dazu, das Wochenende einzuläuten und für Deinen Schatz zu kochen.

Hier geht’s zum Rezept.

Fazit

Klar, vorkochen mit einem Wochenplan klingt erstmal unsexy und spießig, das gebe ich zu. Unterm Strich hat es aber viele Vorteile:

  • Du gehst einmal in den Supermarkt und nicht mehrfach in der Woche, weil Dir wieder Mal nur eine Zutat fehlt
  • Dir verderben weniger Lebensmittel im Kühlschrank
  • Du kochst abwechslungsreich, weil Du nicht spontan entscheiden musst, was gegessen wird, um dann am Ende doch wieder bei Deinem Standardrepertoire an Rezepten zu landen
  • Du hast weniger Stress
  • Du sparst Zeit und Geld
  • Du ernährst Dich ausgewogen und gesund, isst Dich regelmäßig an gesunden und unverarbeiteten Lebensmittel satt. Und genau das ist das Geheimnis um dauerhaft schlank zu bleiben.

Konnte ich Dich überzeugen? Los geht’s: Einkaufzettel schreiben, in den Supermarkt, los kochen und genießen. Lass mir gerne einen Kommentar da, wie Du mit dem Plan klargekommen bist.

Deine Katharina

von Fitrating.de