Warum Crossfit Schuhe tragen?

Ich bin kein Crossfitter, warum sollte ich also Schuhe tragen, die der Bezeichnung nach offenbar nur für diese Sportart hergestellt wurden? Na ja, wenn man danach geht, kann man sich auch fragen, warum so viele Menschen in „Joggingschuhen“ rumlaufen, die in ihrem Leben noch nie wirklich gejoggt sind. Was ich eigentlich damit sagen möchte: Ich bin keiner von denen, die sich erstmal das Equipment besorgen, bevor sie überhaupt mit einer Sportart anfangen.

Bei vielen meiner workouts benötige ich Schuhe, die nicht gedämpft sind und einen stabilen Stand gewährleisten. Schuhe, mit denen ich genauso gut Kniebeugen (für die Low-Bar Variante) wie Kreuzheben kann, der bequem und widerstandsfähig ist. Da ich außerdem regelmäßig unterwegs bin, war ich auf der Suche nach einem Allrounder, den ich immer mitnehmen und bei verschiedenen workouts tragen kann.

Reebok Crossfit Nano 4.0

Der Reebok Crossfit Nano 4.0

Eigentlich hatte ich schon länger mit diesen Schuhen geliebäugelt, allerdings kannte ich weder jemanden, der mir aus persönlicher Erfahrung davon berichten konnte, noch hatte ich diese Schuhe in irgendeinem Schuhgeschäft bislang anprobieren können. Eher durch Zufall habe ich den Nano 4.0 dann im Reebok Store eines niederländischen Outlet Centers zu einem relativ guten Preis entdeckt, anprobiert und zugeschlagen. Der günstige Preis von rund 80 € war mit Sicherheit auch auf die Tatsache zurückzuführen, dass zum damaligen Zeitpunkt schon die 5. Generation auf dem Markt war, aber das war eigentlich unerheblich für mich und meine Zwecke.

Was bei dem Reebok Crossfit Nano 4.0 auffällt, ist der relativ breite Zehenbereich. Der Schuh ist vermutlich nichts für Menschen mit relativ schmalen Füßen. Das Obermaterial ist mit einem „Gummikäfig“ überzogen, die Sohle in sich ist relativ hart, das Material gibt aber genug Haftung und durch die Struktur der Sohlenrillen ist sie flexibel genug, um sich bequem fortzubewegen. Der Schuh ist außerdem extrem leicht (etwa 260 g) und die an den Innenseiten zusätzlich angebrachten Gummistrukturen sollen den Crossfitter beim Klettern am Seil unterstützen.

Meine Erfahrungen mit dem Reebok Crossfit Nano 4.0

Meine Schuhe sind jetzt seit über einem Jahr im Einsatz und haben mich bereits auf diversen Reisen begleitet. Zugegebenermaßen trage ich sie meistens bei Indoor Aktivitäten, dementsprechend hält sich die Abnutzung in Grenzen.  Den Freiraum im Zehenbereich des Schuhs empfinde ich als absolut angenehm. Die Gesamtstabilität ist bei entsprechender Schnürung immer noch gewährleistet. Die Verarbeitung macht einen absolut soliden Eindruck, nichts löst sich, alles sitzt noch da, wo es hingehört. Durch die Gummioberfläche kann der Crossfit Nano den einen oder anderen Wasserspritzer locker ab. Mittlerweile gibt es den Reebok Crossfit Nano schon in der 6. Generation. Den werde ich mir sicherlich bei der nächsten Gelegenheit mal anschauen. Den Kauf habe ich absolut nicht bereut.

Hast Du Erfahrungen mit den Reebok Nanos gemacht? Schreibs‘ mal in die Kommentare. Am besten lässt Du auch eine Bewertung da (1-5 Sterne). Je mehr von Euch sich hier aktiv beteiligen, desto repräsentativer werden die Ratings. So können wir sicherstellen, dass gute Produkte entsprechenden Support erhalten und schlechte Produkte eben nicht.

Dein Tuncel

von Fitrating.de