Warum einen Gewichthebergürtel tragen?

Im Grunde geht es um die Stabilisation des Rumpfes unter großen Trainingsbelastungen, insbesondere beim Kreuzheben oder beim Kniebeugentraining. In den meisten Fällen solltest Du eigentlich ohne so einen Gürtel auskommen und die Gewichte ohne zusätzliches Equipment bewegen können. Gehst Du aber regelmäßig an Dein Limit, beispielsweise bei Maximalkraftversuchen, kann so ein Gewichthebergürtel schon nützlich sein und Dich vor Verletzungen schützen. Ich persönlich beginne meine Sätze immer ohne Gürtel und erst in Bereichen von über 80 % meiner Maximalkraft kommt der Gürtel zum Einsatz. Ohne zu weit auszuschweifen, so funktioniert’s:

Der Gewichthebergürtel wird zunächst eng um den Bauch geschnallt (Du solltest noch Luft bekommen, zu gemütlich sollte es aber auch nicht sein). Im Hinblick auf die richtige Höhe solltest Du verschiedene Varianten ausprobieren. In meinem Fall funktioniert eine höhere Ausrichtung am besten, also eher Taille als Bauch. Vor der Ausführung einer Wiederholung wird tief in den Bauch eingeatmet. Der Gewichthebergürtel begrenzt die Möglichkeit Deines Bauches sich komplett auszudehnen. Diese Begrenzung erzeugt Druck (im englischen wird hier von Intra-Abdominal-Pressure gesprochen) und stabilisiert im Gegenzug Deine Wirbelsäule.

Solltest Du gesundheitlich angeschlagen sein (bspw. am Herzen), könnte der bewusst erzeugte Druck problematisch für Dich werden. Konsultier‘ am besten einen Arzt, solltest Du Dir unsicher sein.

RDX Gewichthebergürtel Neopren

Was das „Neopren“ in der Produktbezeichnung soll, kann ich Euch wirklich nicht sagen. Kann schon sein, das an irgendeiner nicht spürbaren Stelle des Produktes Neopren verarbeitet wurde, aus funktionaler Sicht erkenne ich nicht den tieferen Sinn darin. Auch auf der Hersteller-Website finden sich keine Informationen hierzu. Der Gürtel besteht aus zwei Teilen. Der breite Innengürtel mit zwei angenähten Schlaufen umschließt den Rücken (13 cm an der breitesten Stelle im Rückenbereich und 9 cm an den schmaleren Enden). Der schmalere Außengürtel ist durch die Schlaufen des Innengürtels gezogen und ist durchgehend 7 cm breit. An einem der äußeren Enden ist der stufenlose Klettverschluss angebracht, an dem anderen Ende eine Gleit-Metallschnalle, durch den der Klettverschluss stramm gezogen werden soll. Kaufet Du den Gürtel in der richtigen Größe und schnallst ihn Dir eng genug um, überschneiden sich die äußeren Enden des Außengürtels über der Bauchregion und geben zusätzliche Stabilität. Zum Kaufzeitpunkt habe ich für dieses Produkt 25,74 Euro auf Amazon bezahlt.

Meine Erfahrungen dem RDX Gewichthebergürtel Double Power

Wie bereits erwähnt, kommt der Gürtel bei mir nur bei relativ hohen Gewichten zum Einsatz. In „normalen“ Arbeitssätzen soll die Rumpfmuskulatur ohne zusätzliche Unterstützung arbeiten. Bei kontrollierter Bauchatmung kann ein Gewichthebergürtel meiner Erfahrung nach schon das eine oder andere Kilo an Zusatzgewicht ausmachen. Ich war mir zunächst unsicher, ob ich zu einem klassischen, robusten Ledergürtel mit durchgehend einheitlicher Breite oder zu einem Modell aus synthetischem Material und taillierter Form (hinten breiter als vorne) zurückgreifen soll. Letztendlich habe ich mich für dieses Modell entschieden, weil ich mir von dieser Form und dem Material eine höhere Bewegungsfreiheit in der Hüftregion, vor allem in der untersten Position der Kniebeuge, erhofft habe. Zum Testen habe ich mich dann für ein Modell im preislichen Mittelfeld entschieden. An der Qualität und der Verarbeitung ist bis zum jetzigen Zeitpunkt nichts auszusetzen. Der Gürtel ist gerade zu Beginn relativ steif, aber das ändert sich aber mit der Zeit. Der Klettverschluss hat dem Druck bislang ohne Probleme standgehalten. Ich bin zwar eigentlich ganz zufrieden mit dem Produkt, könnte mir aber vorstellen, dass ein etwas breiterer Gürtel in der Bauchregion zusätzliche Stabilisation bieten würde. Da ich überhaupt keine Probleme mit der Bewegungsfreiheit habe, werde ich sicher in der Zukunft noch ein weiteres (breiteres) Modell testen.

Amazon Preis

Trägst Du einen Gewichthebergürtel? Was ist Dein präferiertes Modell? Schreib’s mal in die Kommentare. Wenn Du Erfahrungen mit dem RDX Gewichthebergürtel gemacht hast, dann lass‘ Deine Bewertung da (1-5 Sterne).

Dein Tuncel

von Fitrating.de