Low-Carb-Kokoskuchen

Von Kokosöl hast Du schon mal gehört und das Öl steht bei Dir sogar zuhause rum, doch Du weißt nicht so genau wofür Du es über die wöchentliche Haarmaske hinaus verwenden sollst? Dann hab ich einen Tipp für Dich. Probiere doch mal dieses Rezept aus und backe Deinen ersten Kuchen mit Kokosöl.

  • Kcal: 128
  • Kohlenhydrate: 7 g (davon Zucker: 7 g)
  • Eiweiß: 5 g
  • Fett: 8 g
  • 50 g Kokosöl
  • 3 Eier
  • 400 ml fettarme Milch
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 80 g Kokosmehl
  • 80 g Kokosraspeln
  • 30 g Proteinpulver (ich nehme neutrales, Vanille geht auch)
  • 70 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Fläschchen Vanille-Aroma

Zubereitung

  1. Backofen auf 175 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Eine Springform fetten oder mit Backpapier auslegen.
  2. Kokosöl im Topf kurz erwärmen, so dass es leicht flüssig wird. Eier dazu geben und die Masse mit einem Handrührgerät schaumig aufschlagen.
  3. Milch, Vanillearoma und Zitronensaft dazugeben und verrühren.
  4. Kokosmehl, Kokosraspeln, Proteinpulver, Zucker und Backpulver dazugeben und mit dem Handrührgerät zu einer homogenen Masse verarbeiten.
  5. Teig in die Springform füllen und den Kuchen ca. 55 Minuten bei 175 Grad Ober- Unterhitze backen.
  6. Kuchen abkühlen lassen und mit Kokosraspeln bestreut servieren.

Du hast den Kuchen ausprobiert? Super, dann freue ich mich über Dein persönliches Rating (1 – 5 Sterne). Über einen Kommentar von Dir freue ich mich natürlich auch.

What to know about Kokosmehl:

  • sehr bekömmlich
  • glutenfrei
  • strahlendweiß
  • Duft lässt Dich von exotischen Urlauben unter Palmen träumen
  • cholesterinfrei
  • ballaststoffreich
  • enthält im Vergleich zu Kokosflocken nur rund ¼ Fett
Deine Katharina

von Fitrating.de