Kichererbsen Curry (und optional Reis)

Gut, schnell und unkompliziert vorzubereiten. Zudem noch etwas mediterran angehaucht – wer’s mag. Kichererbsen haben einen fein-nussigen Geschmack und machen ordentlich satt. Zudem enthalten sie viele Proteine und der Name an sich macht schon gute Laune. Du meinst davon nicht satt zu werden? Kein Problem, koch‘ Dir einfach noch Reis dazu.

  • Kcal: 536
  • Kohlenhydrate: 65,5 g (davon Zucker: 1,6 g)
  • Eiweiß: 46 g
  • Fett: 9 g
  • 80 g Zwiebel (1 Stück)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g stückige Tomaten (1 Dose)
  • 150 g Paprika (1 Stück)
  • 150 g Thunfisch in Wasser (1 Dose)
  • 240 g Kichererbsen (aus der Dose oder vorgekocht)
  • 125 ml Gemüsebrühe (1 TL konventionell oder 1 TL Thermomix-Paste)
  • Salz
  • Curry
  • Pfeffer
  • Petersilie (frisch oder TK)
  • Chiliflocken

Zubereitung

  1. Zwiebel klein schneiden (wer mag kann sich auch gerne vom Thermo helfen lassen: 5 Sekunden, Stufe 6)
  2. Paprika in Würfel schneiden
  3. Zwiebel anbraten, Paprika dazu geben und ebenfalls mit anbraten
  4. Kichererbsen und Thunfisch dazu geben
  5. Mit Salz, Pfeffer, Petersilie und etwas Chili würzen
  6. Tomaten und Gemüsebrühe dazugeben und das Ganze ca. 5 Minuten bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze köcheln lassen
  7. Für die high carb Esser unter Euch: Auf einem Teller Reis anrichten und das Curry daneben oder oben drauf geben

Angefixt und Lust zum Nachkochen? Wie hat es Dir geschmeckt? Ich freue mich über Deine persönliche Bewertung (1-5 Sterne).

Deine Katharina

von Fitrating.de